Lebensmittel einschweißen 

Lebensmittelfabrik

Wer Lebensmittel einschweißen möchte, kann dafür Küchengeräte wie Vakuumierer nutzen. Die Lebensmittel werden damit fast luftlos und luftdicht innerhalb der Folienbeutel eingeschweißt. Bei den Speisen kann durch das Lebensmitteleinschweißen nicht nur die Haltbarkeit verlängert werden, sondern Aromastoffe und Nährstoffe bleiben am Ende besser erhalten. Dies alles funktioniert natürlich ganz ohne die Konservierungsstoffe. Beim Einfrieren kann durch das Vakuumieren auch der hässliche Gefrierbrand verhindert werden. 

Lebensmittel einschweißen

Was ist für das Lebensmittel einschweißen zu beachten?

Wird Sauerstoff entzogen, können die Lebensmittel längere Zeit haltbar sein. Dies geschieht damit, weil weniger Keime gebildet werden. Geflügel, Fleisch und Fisch können saftig bleiben. Bei dem Lebensmittel einschweißen bleiben auch Aroma und Farbe besser erhalten. Geschont werden die temperaturempfindlichen Nährstoffe und für das Sous-vide-Garen handelt es sich um eine perfekte Vorbereitung. Wer einen Schrebergarten besitzt, kann viel Gemüse und Obst einfrieren. Fisch und Fleisch können auch portionsweise in den Beuteln verpackt werden und dann kommt alles in die Gefriertruhe. Durch das Lebensmittel einschweißen kann oftmals viel Geld gespart werden. Die Lebensmittel sind dann ständig verfügbar und können genutzt werden. Früher gehörten die Folienschweißgeräte nicht in jede Küche, doch die heutigen Modelle sind immer beliebter. Der Vakuumvorgang kann unspektakulär und schnell erfolgen. Die Lebensmittel kommen einfach in den Vakuumbeutel und das offene Ende wird in den Vakumierer gelegt. Das Gerät wird geschlossen und die Luft wird abgesaugt. Im Anschluss wird der Beutel, mit Hilfe einer Schlauchbeutelmaschine, verschweißt und der vollautomatische Vorgang ist in wenigen Sekunden fertig.

Mehr zur Schlauchbeutelmaschine lesen Sie auch hier.

Wichtige Informationen zum Lebensmittel einschweißen

Die Hygiene spielt eine wichtige Rolle, damit nicht Bakterien mit eingeschweißt werden. Die Hände sind immer gut zu waschen und besonders Geflügel, Fisch und Fleisch sollten zunächst mit klarem Wasser abgespült und getrocknet werden. Wichtig ist natürlich auch, dass immer auf den sauberen Unterlagen gearbeitet wird. Im Haushalt können alle Lebensmittel längere Zeit haltbar gemacht werden. Wer etwas mehr kocht, kann den Rest im Anschluss einfrieren. Ist der Behälter allerdings nicht vollständig dicht, kommt es oft zu dem Gefrierbrand oder Verlust von Aroma. Beim Lebensmittel einschweißen wird das Problem gelöst. Die Geschmacksstoffe und Vitamine bleiben erhalten, es gibt keine Konservierungsstoffe und alles bleibt längere Zeit frisch. Eingekochte Früchte, mariniertes Grillgut oder Babynahrung können so luftdicht verschlossen werden. Das Vakuumiergerät ist im Prinzip nur das weiterentwickelte Schweißgerät für die Folien. Hermetisch werden Speisen und Lebensmittel damit verschlossen und die Luft wird bei dem Vorgang heraus gesaugt. Die Arbeit wird bei modernen Geräten sehr vereinfacht und heutige Vakuumbeutel haben den Vorteil, dass sie auch im Wasserbad gegart werden können. Die Qualität der Nahrungsmittel wird dann deutlich erhöht und die Lagerhaltung wird auch besser. Die Vakuumbeutel nehmen nur wenig Platz weg und es gibt keine Gerüche.

Auch die Wägetechnik spielt in dem Bereich eine wichtige Rolle.